apflug

aktive pflichtschullehrerInnen - unabhängige gewerkschafterInnen

 

parteiunabhängig
kompetent
engagiert
Wir sind authentisch: 
Wir sagen, was wir meinen, und tun, was wir können

 

 

100 Jahre Frauenwahlrecht
16. feb. 2019

 

 

kennst du Anna Boschek, Gabriele Proft, Amalie Seidel oder Hildegard Burjan?
Sie wurden vor einhundert Jahren, am 16. Februar 1919,
als erste Frauen in die Konstituierende Nationalversammlung der Republik gewählt!

https://oe1.orf.at/frauenwahlrecht100

    "Die geistige Entfaltung ist vom Geschlecht unabhängig."
Rosa Mayreder

hier ein Ausschnitt der historischen Rede von Popp im Parlament:
https://www.mediathek.at/atom/139F4290-12D-001A5-00000C74-139E6537

am 3. April 1919, sprach zum 1. Mal eine Frau im österreichischen Parlament: Adelheid Popp.
sie brachte später die Novellierung des Scheidungsrechts ein. Erst 1975 trat diese in Kraft


Unter dem Titel "Frauenmacht – Frauen machen Politik“ stellt  Ö1 im Februar 52 Frauen vor,
täglich eine - die die Geschichte der österreichischen Politik geprägt haben / noch prägen.
Der Frauenanteil in der österr. Bevölkerung beträgt knapp 52 Prozent.
https://oe1.orf.at/frauenwahlrecht100

In der Führungsetage von Ö1 stehen zurzeit sieben Frauen zwölf Männern gegenüber ..
es gibt jedenfalls auch in Ö1 noch einiges zu tun!!!
und ebenso: 100 Jahre ohne FEMINISTISCHER Bundeskanzlerin

FEIERN wir unsere Frauenrechte und SETZEN wir uns für noch mehr Umsetzung ein!!

lg
ilse

für das apfl team im DA 17
siehe auch
https://www.oeliug.at/2019/02/06/16-februar-1919-16-feb-2019-100-jahre-frauenwahlrecht-in-%C3%B6sterreich/

 




2 Erfahrungsberichte aus den Deutschförderklassen

 


Kopftuch versus Machokopf

 

 

Rückblick: Internationaler Frauentag 2018

 

UGÖD für Bildungsinvestitionen und gegen zukunftsblinde Budgetkürzungen

Stellungnahme
von Forschenden und Lehrenden
des Bereichs Deutsch als Zweitsprache
der Universitäten Graz, Innsbruck, Salzburg und Wien
zum Bildungsprogramm 2017 bis 2022
der österreichischen Bundesregierung

Weitere Stellungnahmen des ÖDaF, des Netzwerk Sprachenrechte und von verbal finden Sie hier:  http://oedaf.at/site/home/aktuelles/article/589.html

 

   

 

Sehr gerne beantworten wir Ihre Anfrage aus unserem Kontaktformular im persönlichen Gesprach.